allgemeine geschäftsbedingungen

§ 1   In der Karateschule Shoujinkan wird schwerpunktmäßig Karate und Selbstverteidigung unterrichtet.

 

§ 2   Die Schülerinnen und Schüler der Karateschule Shoujinkan Mönchengladbach sind verpflichtet, dem Inhaber

        Thomas Löhrke Änderungen des Namens, der Anschrift und Telefonnummer unverzüglich mitzuteilen.

 

§ 3   Die monatlichen Mitgliedsbeiträge sind immer zum ersten oder  15. eines Monats durch eine  vom Mitglied 

        eingerichteten Dauerauftrag zu entrichten.

 

§ 4   Die Schülerinnen und Schüler der Karateschule Shoujinkan - MG werden ab einem Alter von 5 Jahren Mitglieder

        des Deutschen JKA-Karatebundes. Der jeweils aktuelle Jahresbeitrag wird einmal im Jahr vom Inhaber Thomas 

        Löhrke eingezogen. Die Mitgliedschaft zum DJKB ist Voraussetzung für das Ablegen von Gürtelprüfungen.

 

§ 5   Es besteht keine Haftung seitens der Karateschule für Personen- oder Sachschäden.

        Dies gilt insbesondere für die Haftung körperlicher und gesundheitlicher Schäden, die darauf beruhen, dass eine

        Schülerin oder ein Schüler dem Inhaber oder die Trainerinnen und Trainer unzureichend oder falsch über 

        ihren/seinen Gesundheitszustand informiert oder auf Risiken hingewiesen hat.

 

§ 6  Beschädigungen aller Art werden auf Kosten derjenigen/desjenigen behoben, die/der für die Schäden   

       verantwortlich ist.

 

§ 7  Die Karateschule Shoujinkan  übernimmt keine Haftung für die Beschädigung von Gegenständen oder das    

       Abhandenkommen von (Wert-)Sachen, welche von den Schülerinnen und Schülern mit in die Schulungsräume    

       oder in die Umkleiden gebracht haben.

 

§ 8  Für die Karateschule  besteht keine Haftpflicht-Versicherungsschutz. Eine Mitglieder-Unfallversicherung   

        besteht nicht. Es wird empfohlen, ggf. privat eine Unfallversicherung abzuschließen.

 

§ 9  Verstößt eine Schülerin oder ein Schüler wiederholt gegen Weisungen des Inhabers bzw. der Trainerinnen und  

       Trainer, so erfolgt zunächst eine schriftliche Abmahnung. Bei weiterem Verstoß ist eine fristlose Kündigung der

       Schülerin/des Schülers möglich. Die Kündigung des Mitgliedsvertrages durch den Inhaber der Karateschule ist 

möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt (z. B. Verhalten, das den Ruf der Schule schädigt, Verurteilung 

wegen  krimineller Handlungen o.ä).

 

§ 10 Verlegt die Karateschule Shoujinkan seine Schulungsräume innerhalb der Stadt Mönchengladbach (nebst    

        sämtlicher Stadtteile) so berechtigt dies nicht zu einer außerordentlichen Kündigung. 

 

§ 11 Die Beendigung der Mitgliedschaft durch eine Schülerin/einen Schüler erfolgt ausschließlich schriftlich an 

        Thomas Löhrke In der Aue 32  41239 Mönchengladbach. Die Kündigungsfrist steht auf dem Anmeldeformular  

        und ist einzuhalten.

 

§ 12 An gesetzlichen Feiertagen findet grundsätzlich kein Training statt. In den Schulferien findet das Karatetraining

        für Kinder und Erwachsene nach Absprache statt. Eventuell wird die Anzahl der    

        Trainingseinheiten reduziert. 

 

§ 13 Es ist dem Inhaber sowie den Trainerinnen und Trainern der Karateschule Shoujinkan MG gestattet, Fotos der

        Schülerinnen und Schüler während des Trainingsbetriebs oder bei sonstigen Karateveranstaltungen (z. B.

        öffentlichen Aufführungen) anzufertigen und für die Öffentlichkeitsarbeit (Pressearbeit, Webseite etc.) zu   

        nutzen.

 

§ 14 Sollte eine Klausel der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Karateschule Shoujinkan Mönchengladbach

        ungültig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.